Protokoll: 2010-06-22

Aus Fachschaften Informatik & Mathematik
Wechseln zu: Navigation, Suche

Protokoll vom 22.06.2010

Anwesende

Tomke, Marie-Kristin, Stefan, Daniel A., Meike, Claas, Björn K., Marc A., Tinka, Christian, Sönke, Tine, Andreas, Freddie, Anna, Nadine

Tagesordnungspunkte

  1. Organisatorisches
  2. Demo
  3. Wahlen
  4. FVK
  5. Direktoriumssitzung in der Informatik
  6. Evaluation
  7. Party
  8. Vektor
  9. OE
  10. Grillfest / Best-Prof-Award
  11. Sonstiges

TOP 1: Organisatorisches

  • Das Protokoll vom 15.06.2010 wird einstimmig genehmigt.
  • Tine wird feierlich aus der Fachschaft verabschiedet. Die Fachschaft dankt ihr sehr für ihre Arbeit und ihr Engagement.
  • Stefan ist ab sofort offiziell für Aushänge zuständig, Anna und Claas sind seine Stellvertreter

TOP 2: Demo

  • Die FS ist medial omnipräsent. Die Aktion hat allgemein Anklang gefunden. Das mediale Echo war positiv.

TOP 3: Wahlen

  • In der Informatik sind die gewählten Vertreter: Jan und Meike mit 103 Stimmen; Björn und Stefan mit 86 Stimmen; Thore und Claas mit 58 Stimmen. Alle Paare wurden gewählt. Wahlberechtigt: 836 Studenten.
  • In der Mathematik sind die gewählten Vertreter: Tinka und Daniel mit 58 Stimmen; Marie-Kristin und Andrea mit 57 Stimmen; Justus und Thorben mit 47 Stimmen. Wahlberechtigt: ca. 700 Studenten; Nicht gewählt: Marc und Sabrina; Gustav und Marten.
  • Weder Stefan noch Sabrina sind ins StuPa gewählt worden.
  • Das Semesterticket wurde mit überwältigender Mehrheit abgelehnt.
  • Im StuPa vertreten: FaLi 40,99% (9 Sitze), Juso HSG 28,24% (6), JU 10,37% (2), LHG 6,47% (1), RCDS 6,12% (1), LAL 7,81% (2)
  • In der Informatik ist der hohe Prozentsatz der ungültigen Stimmen auffällig. Es sollte noch einmal deutlich erklärt werden (Video?), wie gewählt wird.

TOP 4: FVK

  • Claas und Marie-Kristin berichten. Es gab einen Bericht aus dem StuPa. Die Fachschaften existieren formal nicht. Daher wird darüber diskutiert, die Fachschaften zu konstituieren. Dies hat den Hintergrund, dass nicht einzelne Personen, sondern die Fachschaft als Organ haftbar wäre. Ein anderes System wäre die Finanzhoheit der Fachschaften. Dann würde die Kassenbüchprüfung von externen Prüfern vollzogen werden. Dieses Modell scheint sehr kompliziert zu sein. Stefan geht zum AStA und fragt nach, was eine Konstituierung für Auswirkungen auf das Prozedere der Kassenbuchprüfung hätte.
  • Eine Fachschaftssatzung soll zunächst nicht mehr Pflicht sein.
  • Der AStA setzt sich für eine "Reading week", eine Woche zum Selbsstudium während der Kieler Woche ein. In der Fachschaft herrschen geteilte Meinungen darüber.
  • Unter www.zukunftskonzept.uni-kiel.de sind Ergebnisse der "Think Tanks" zum Zukunftskonzept nachzulesen.
  • Am nächsten Dienstag ist SoSoFaFe. Die Fachschaft verlegt ihre Sitzung dorthin. Treffen ist um 17:00 am Fachschftsraum.
  • Es wird jedes Jahr eine Ehrung einer Fachschaft vorgenommen. Dieses Jahr wurde FS Geowissenschaften geehrt.
  • BAföG wird neu angerechnet, es gilt jetzt: Für zwei Semester Fachschaftsarbeit (gewählte Vertreter) gibt es ein Semester mehr BAföG.
  • Im Protokoll der FVK wird erwähnt, dass das StuPa die Organisationssatzung geändert hat. Konkret bedeutet das, dass eine Erhöhung der Anzahl der Fachschaftsvertreter beschlossen wurde. Für Mathematik und Informatik bedeutet das jeweils sieben Vertreter und Stellvertreter.

TOP 5: Direktoriumssitzung in der Informatik

  • Die Fachschaft schließt sich bezüglich des Vorschlags von Herrn Wilke der (unserer Meinung nach sehr differenzierten) Kritik von Herrn Srivastav an. Stefan leitet dies weiter.

TOP 6: Evaluation

  • Wir führen unsere eigene Evaluation durch, da es von offizieller Seite keine Anweisungen gibt.
  • Justus berichtet: Alle sind aufgerufen, den Fragebogen im Wiki noch einmal Korrektur zu lesen und Änderungsvorschläge einzubringen. Der Fragenkatalog aus der Evaluationssatzung ist eingearbeitet worden.
  • [(Weiteres) nicht öffentlich]
  • Wir evaluieren Analysis II, Lineare Algebra II, Algebra II, Analysis IV, Kurven und Flächen, Stochastik für Lehramtsstudierende, Stochastik I, Mathematische Probleme für den Schulunterricht. Es existiert eine Liste im Wiki, wer in die Vorlesungen geht. Jeder möge sich bitte eintragen! Nächste Woche muss es losgehen.

TOP 7: Party

  • [(Weiteres) nicht öffentlich]
  • Es wird als Partytermin der 2. Dezember vorgeschlagen. Der Vorschlag wird angenommen.
  • Gustav wird gebeten, den DJ zu fragen, ob er Zeit habe. Damit wird auch die neue Raumaufteilung wieder verwendet.

TOP 8: Vektor

  • Folgende Artikel fehlen: Ole (Was ist ein HiWi?), Thore (Informatikstudium, Quickstartguide Info), Viveca (Finanzmathematik), Marten (Bachelorarbeit), Andrea (OE, Vorkurs Mathematik), Franzi (Vorkurs Informatik), Daniel (Vorkurs Mathematik), Björn D. (Die Fachschaft, Uniwahlen), Jan H. (Freizeitaktivitäten, Informationsquellen)

TOP 9: OE

  • Tinka berichtet zur Erstifahrt. Sie hat den Vertrag erhalten. Da sie noch einige Fragen hat, möchte sie noch ein klärendes Gespräch mit der Verantwortlichen führen. Bei einer Abreise vor 10:00 Uhr müssen nur zwei Tagessätze bezahlt werden. Der Hochseilgarten bietet ein Programm an, Kosten wären etwa 560 Euro. Die Option, vor 10:00 Uhr aus der Unterkunft zu sein, wird bevorzugt. Unkosten für die Erstis belaufen sich auf 30 Euro. Tinka fragt auch wegen einer Haftpflichtversicherung für das Haus.
  • Vorbereitungsfahrt: Herr Knüppel kann uns sein Ferienhaus vom 08. bis zum 10. Oktober freihalten. [(Weiteres) nicht öffentlich] Andra wird gebeten, Herrn Knüppel eine Bestätigung zu geben. Es kommen mindestens sieben FSler sicher mit.

TOP 10: Grillfest / Best-Prof-Award

  • Justus berichtet: Die Gewinner des Best-Prof-Awards sind Herr Farnsteiner und Herr von Hanxleden. Dies soll bis Montag geheim bleiben! Die Gravuren sind in Auftrag gegeben und werden rechtzeitig fertig.
    Die Einladung an sämtliche Professoren und Mitarbeiter (und Ehemalige sowie stud. Hilfskräfte der Mathematik) wurde heute per E-Mail verschickt. Plakatierung ist aufgrund technischer Schwierigkeiten jetzt in schwarz-weiß erfolgt. Der Steinitz-Hörsaal ist reserviert, um im Falle von Regenwetter auszuweichen.
    Anna und Claas besorgen die Geschenkkörbe. Marc A. und Christian bereiten die Laudatio auf Herrn Hanxleden vor.
    Kritik wurde laut, da nur recht wenige Stimmen (insgesamt 42) abgegeben worden sind. Das ist auch in Anbetracht des bereits recht dürftigen Vorjahresergebnis alarmierend (genaue Zahlen sind nicht mehr bekannt, vermutlich etwa 60 Stimmen). Wir sollten evaluieren, woran das liegt - vermutlich mangelnde Plakatierung (Verbesserungsvorschläge: Mehr Plakate, Zettel in die Schreine an die HiWis). In den Vorlesungen wurde Propaganda gemacht.
  • Es soll ein größerer Vorrat an Fleisch eingekauft werden, das zum Selbstkostenpreis veräußert wird (z.B. für Professoren).
  • Für das Grillfest (v.a. Aufbau) werden noch dringend Helfer und vor allem ein Verantwortlicher bzw. "Ober-Helfer" benötigt: Claas, Tinka, Daniel helfen. Tinka ist "Ober-Helferin". Lars wollte einkaufen.

TOP 11: Sonstiges

  • Daniel A. hat Steffi benachrichtigt
  • Post: keine
  • Protokollant: Daniel A.
  • Korrektur: Anna, Justus von zuhause
  • Ende: 19:32
  • Die nächste Sitzung findet am 30.06. um 18:00 im Fachschaftsraum statt.